Zum Inhalt

Alternativtexte und Titel

Alternativtexte sind textliche Alternativen zu bildlichen Inhalten, die mit Screenreadern oder Braillezeile ausgegeben werden können, also für Nutzerinnen und Nutzer mit Sehbeeinträchtigungen unabdingbar. Sie erscheinen zudem, wenn der Browser das Laden von Bildern blockiert, und Suchmaschinen greifen auf die Alt-Texte zu, um Bildinhalt und Kontext zu erfassen.

Tipps für die Formulierung von Alternativtexten:

  • Vermeiden Sie einleitende Worte wie „Das Bild zeigt…“ oder „Zu sehen ist…“.
  • Ganze Sätze sind nicht immer nötig: „Professorin am Rednerpult im Hörsaal“ – „Student mit einem Tablet vor einem Bücherregal in der Bibliothek“
  • Bei Beschreibungen in ganzen Sätzen verwenden Sie aktive Verben im Präsenz. „Drei Studierende schauen zusammen in ein Buch.“
  • Bei Grafiken oder Schaubildern u.ä. beschreiben Sie:
    • Typ (Diagramm, Tabelle, Mindmap, Gemälde…)
    • Struktur, Format, Layout und Leserichtung
    • Daten der Abbildung, Achsenbeschriftungen, klar erkennbare Punkte u.ä.

Titel

Die Benutzung von Titeln bei Bildern wird oft falsch verstanden. Titel werden von Screenreadern nicht vorgelesen, dienen also nicht der Barrierefreiheit. Dennoch erfüllt der Titel eine wichtige Aufgabe: Er hilft Suchmaschinen bei der Einordnung des Bildes, wodurch Ihre Seite womöglich schneller gefunden wird. Der Titel muss im Gegensatz zum Alternativtext nicht den Inhalt des Bildes beschreiben, sollte stattdessen deutlich kürzer gefasst sein.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan

Campuswetter

Wetter-Informationen
Zur Wetterprognose